Teppiche findet man heutzutage in fast jedem Haushalt. Egal ob in Zug, Baar, Cham, Steinhausen, in Rotkreuz oder in Hünenberg: Den eigenen Fussboden mit einem angenehmen und gutaussehenden Teppich zu überdecken ist ein Luxus, den wir uns freiwillig und gerne erlauben. Der Teppich hat eine sehr lange Geschichte hinter sich und ist sowohl in der Art, als auch in der Form und der Farbe sehr vielfältig. Alles was Sie über das faszinierende Thema Teppich wissen möchten, finden Sie in den folgenden Abschnitten.

 

Geschichte des Teppichs

Die Geschichte des Teppichs ist bis heute noch nicht vollständig geklärt, jedoch gehen die Nachweise der ältesten bekannten Teppiche bis in den Zeitraum um 500 vor Christus zurück. Der im Jahre 1949 gefundene Teppich ist heute auch als «Pasyryk-Teppich» oder «Gorny-Altai-Teppich» bekannt und wurde an der Grenze zur Äusseren Mongolei gefunden. Da Sie aus einem im Permafrostboden konservierten Grab stammt, ist der Teppich bis heute noch in einem überwiegend guten Zustand im Kunstmuseum Eremitage in russischen St. Petersburg zu bestaunen. Das Museum bietet Zutritt für jeden an, unabhängig davon ob man von Zug, Baar, Cham, Steinhausen, Rotkreuz, Hünenberg oder sonst wo kommt. Generell existieren sehr wenige gut erhaltene Teppiche aus dem 15. Und 16. Jahrhundert, weshalb wir unsere Kenntnisse sehr stark auf bildlichen Informationsquellen stützen müssen. Eines davon ist die orientalische Architektur, denn die Mosaikmuster für die Bauten der damaligen Architekten basieren stark auf die Muster der damaligen Teppiche. Dank diesen überaus detaillierten Mosaikmuster konnte man viel über das optische Aussehen sowie die bekannte Entwicklung der osmanischen Teppichknüpferei herausfinden.

 

Herstellung von Teppiche

Die Herstellung von Teppiche unterscheiden sich je nach Material und Art des Teppichs. Während Orientalteppiche entweder per Hand gewirkt oder geknüpft werden, werden moderne Teppichfliessen grösstenteils in Teppichfabriken hergestellt. Bei der Wirktechnik wird der Baumwollgarn des Teppichs durch einen dicht angeschlagenen wollenen Schuss vollkommen bedeckt, was ein ripsartiger Stoff zur Folge hat. Diese wird dann mit der Kette des Teppichs verbunden und anschliessend wieder zurückgeführt. Bei der Knüpftechnik werden auf einer Kette aus Baumwolle Knoten um Knoten Flormaschen über die gesamte Breite des Teppichs eingeknüpft. Durch dem aufwändigen Herstellungsprozess von Teppichen mit der Knüpf- und Wirktechnik sind diese Teppiche deutlich teurer als jene Teppiche, die in einer Teppichfabrik hergestellt werden. Offizielle Teppichfabriken findet man weder in Zug, Baar, Cham, Steinhausen, Rotkreuz oder Hünenberg, sondern in Schmiedeberg oder Cottbus in Deutschland, wo sich die anerkanntesten Teppichfabriken befinden.

 

Teppiche bei der AllinFloor

Unsere Teppiche zeichnen sich durch Ihre ästhetische und originellen Muster sowie der ausgezeichneten Materialien wie unter anderem Polypropylen oder hochwertiger Seide aus. Der Vielfalt unserer Teppiche sind keine Grenzen gesetzt, sowohl vom Muster als auch von der Farbe her. Von einem knalligen Dusty Rot über ein kräftiges Marineblau bis hin zu einem innovativen Smart-Patch beige bieten wir eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Teppicharten. Mögen Sie es originell? Unsere Orientteppiche reichen von «Kelim» über «Afghan» bis hin zu «Perser Atelier». Sind Sie auf der Suche nach moderneren Teppichen? Dann sind unsere einfarbigen Designerteppiche genau das Richtige für Sie! Auch für Kinder haben wir mit unseren «Sweet Town Teppiche» das passende Teppich auf Lager um Ihnen Ihre Kindheit unvergesslich zu machen! Unser Angebot richtet sich an alle, die in der Schweiz wohnhaft sind, unabhängig ob Sie von Steinhausen, von Rotkreuz oder von Hünenberg kommen. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite, sowohl bezüglich der Wahl des Teppichs, als auch bezüglich der Preise der Teppiche. Kontaktieren Sie uns heute noch für erstklassige Teppiche von hoher Qualität.